meine erste busfahrt in die stadt

am samstag bin ich das erstemal alleine abends nach boa viagem mit dem bus gefahren um flavia von der arbeit abzuholen…. war eigentlich ganz leicht. bin bis zum hospital de restauracao gefahren und dort ausgestiegen um umzusteigen. mula hatte mir schon gesagt, das ich den PE 15 Boa Viagem nehmen soll. als der kam hab ich dann gefragt ob er zum shopping recife fährt und er meinte nein.. also hab ich den nicht genommen.. und eine frau da gefragt, welcher dahin fährt. sie meinte der cdu färht, also hab ich auf den gewartet.
wärend des wartens, haben sich zwei männer angefangen zu prügeln und der eine hat den anderen auf die strasse geschuppst, wo gerade ein motorrad kam.. der fahrer konnte gerade so ausweichen und der geschuppste hat sich auch gerade eben noch so gefangen… aber war schon heftig.

dann kam später wieder der PE 15 Boa Viagem und ich habe nochmal gefragt, ob er zum shopping recife fährt.. wieder nein.. aber diesmal war ich klug genug zu fragen ob er in der nähe vorbei fährt und da meinte er ja. also bin ich rein und hab den kassierer gebeten mir zu sagen wann ich aussteigen muss. was er dann auch tat. draussen erinnerte ich mich an die strasse, weil ich dort schonmal mit panta entlang gegangen bin, also habe ich es dann leicht zum einkaufzentrum geschafft.  wobei ich immer im kopf habe, was ich gelernt habe… auf einer leeren strasse gehe ich nicht auf dem bürgersteig, sondern auf der strasse. aber da war nix los. jetzt war das problem eigentlich nur noch den laden zu finden in dem flavia arbeitet… denn ich hatte den namen nur ungefähr verstanden. und damit konnten die wenigsten was anfangen in dem einkaufzentrum… bis in einem blumenladen die frau endlich gecheckt hatte, das ich C&A suche..(was ich selber nichtmal wuste) denn hier heist das C e A (ist ja logisch, e =und) aber das hab ich am tel nicht gleich gecheckt… naja ende gut alles gut 🙂

Advertisements

Veröffentlicht von

pimdog

I am a self taught polyglot who also plays the piano. I enjoy the complex games of poker and chess. After studying at the University of Hamburg for over a decade I have now dedicated his life to the art of learning and spirituality.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s