Hit, Megahit, Blockbuster

Wieso wird heutzutage eigentlich das Wort „HIT“ für jeden Musiktitel , Spiel oder Film verwendet?

Filme und Lieder die gerade erst rauskommen, werden in der Werbung oft als Megahits verkauft oder der neue Blockbuster Film…. und und und

Mir ist natürlich schon klar, was die Werber damit erreichen wollen, aber ich denke, dass sie da auf einem gefährlichen Pfad sind, denn nun gibt es keine Steigerung mehr, nun muss jeder neue Film als Hit tituliert werden, da ihn ja laut Werbeagentur keiner mehr gucken würde, denn es muss ja automatisch nicht so gut sein.

Denkt man aber an die „guten alten Zeiten“, da wurden Filme und Lieder einfach nur beworben und wurden dann zu Hits, weil sie das gechafft haben, was man für diese Definition eigentlich schaffen muss, nämlich Millionen (Mega), oder zumindest Hunderttausende verkauft haben muss. Wie kann es alslo sein, dass ein Film der z.B. Weltpremiere hat, schon vorher als Blockbuster bezeichnet wird (wenn man es evtl. auch schon absehen kann, so ist er es vor Beginn einfach noch nicht). Diese Definition ist schlichtweg falsch und wir werden von den Werbefirmen einfach nur verarscht.

Was hier in Deutschland auch häufig gemacht wird, ist den Song eines neuen deutschen Künstlers direkt als absoluten „newcomer Hit des Jahres“ zu bezeichnen und dabei wird die CD nichtmal von 100.000 Leuten im ersten Jahr gekauft (Legale Downloads eingeschlossen), ist also weitab davon ein Hit zu sein. Was passiert, das Majorlabel bezahlt einfach soviel für die Werbung und das Radio Airplay, dass der Song in aller Munde ist, und sich keiner mehr Gedanken macht.

Ich bin der Meinung wir sollten wieder versuchen auf den normalen Weg zu kommen, nicht alles ist von Anfang an immer gleich ein Megahit, dazu wird es erst, wenn er eine million Mal gekauft wurde, vorher nicht.

Filme wie Matrix wurden damals nicht als Blockbuster oder Megahit beworben, sind aber aufgrund ihrer Qualität, inhaltlich, wie auch in ihrer Machart, dazu geworden und dürfen sich diesen Titel geben.

Auf der anderen Seite gibt es Filme, die eine Millionen Werbekampagne hatten, von denen aber nicht annähernd soviel DVDs verkauft wurden, weil sie einfach nicht gut genug sind.

Wir sollten anfangen, Filme und Musik wieder nach ihrer Qualität zu beurteilen und nicht danach, wer die teurere Werbekampagne hatte. Im Endeffekt wird sich Qualität (das was den Leuten gefällt, bezeichne ich in diesem Fall als Qualität, ) durchsetzen und nicht das was besser beworben wurde. Wobei man auch sagen muss, das aufgrund vieler sehr groß angelegter und teurer Werbung schon häufig die Käufer in die irre geführt wurden und dachten, dass dieses Produkt nun wirklich genial sein muss, um dann festzustellen, das es eigentlich reiner Schrott ist.

Advertisements

Veröffentlicht von

pimdog

I am a self taught polyglot who also plays the piano. I enjoy the complex games of poker and chess. After studying at the University of Hamburg for over a decade I have now dedicated his life to the art of learning and spirituality.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s