Buch Tipp

Hier zwei Tipps für Bücher, die in keiner Sammlung fehlen sollten!

The Art of Learning – Josh Waitzkin

Eine Reise durch die Psychologie des Lernens und verarbeiten von Wissen.

http://www.amazon.de/Art-Learning-Journey-Optimal-Performance/dp/0743277465/ref=pd_ecc_rvi_cart_2

Rich Dad Poor Dad – Robert T. Kiyosaki

Wie Funktioniert Geld wirklich……

http://www.amazon.de/Rich-Dad-Poor-Money-That-Middle/dp/0446611093/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1258819012&sr=1-1

Advertisements

Konzentrationsspanne

Testet eure Konzentrationsspanne.

Setzt euch hin, nehmt eine Stoppuhr und fangt an zu lesen, lernen oder sonst was, was Konzentration fordert. Drückt auf Start bei der Stoppuhr und dreht sie um. Wenn ihr das Gefühl habt, so nun möchte ich gerne was anderes tun, oder nun geht nicht mehr, guckt auf die Uhr. Bei jedem ist die Zeitspanne unterschiedlich und auch von Tag zu Tag kann sie variieren, daher empfehle ich es häufiger zu tun. Dies könnte ein wichtiger Schritt für euch sein, euer Lernen für Prüfungen oder sonstiges besser einzuteilen.

Viel Spaß

Fortschritt

Warum kommen wir als Menschheit nicht voran?

Weil wir stehen bleiben…….. was ist damit gemeint?

Das bedeutet, wir sind als Menschen nicht offen für neues. Neue Gedanken, neue Ideen, neue Wege… All das, was uns voran bringt, wird von uns nicht gesehen, weil wir versuchen in dem alten unseren Weg zu finden. Man muß zwar wissen wie es war, aber wir halten uns einfach zu sehr an diesen Dingen fest. Deshalb kommen wir auch nur so langsam voran.

Suchmaschine von Google

Blackle ist eine Suchmaschine von Google, welche der Welt helfen soll Energie zu sparen, daher ist sie komplett in dunkel angelegt. Mir gefällt Blackle sehr gut und es ist in etwa genauso übersichtlich wie das original Google.

Wo Blackle jedoch ein Defizit aufweist, ist bei der Vielfalt der Funktionen, diese ist nämlich noch nicht vorhanden. Als Beispiel nenne ich da einmal die Bilder-Suche . Ansonsten, würde ich Blackle aber jedem empfehlen, da wir unsere Umwelt weniger belasten, weil für eine dunkle Seite weniger Lichtenergie benötigt wird.

www.blackle.com

Millionen Werbung, verarsche oder nicht?

Käufer sind meistens sehr langsam lernende Wesen und kaufen nicht nur einmal etwas nur weil die Werbung so toll war, sondern 5 Mal, aber irgendwann haben sie es halt gelernt und sind umso genervter davon. Die ersten, die sich über solche Dinge aufregen und auch was dagegen tun, sind meistens die Leute, welche z.B. rausfinden, wie man etwas trotz Kopierschutz vervielfältigen kann, dieses wird dann getan, um den großen Firmen und ihren Millionen etwas entgegen zu setzen. Eben diese Leute stellen von ihnen vervielfältigte Filme/Musik und anderes ins Internet zum freien illegalen download.Siehe hier auch das Beispiel Microsoft, die meisten Computerviren und ähnliches werden immer wieder für Microsoft geschrieben. Entstanden ist dies aus dem ärger der meisten Programmierer/Hacker, weil diese die Nase voll hatten immer nur halbfertige und schlechtprogrammierte Produkte von Microsoft zu bekommen, die so rausgebracht wurden, damit man schnell Geld machen kann. Überarbeitet wird dies dann später und für einen fast Monopolisten wie Microsoft ist das auch kein Problem, denn die Leute kaufen die neuen Produkte ja immer wieder.

Ich bin der Meinung, wenn die Großkonzerne, welche Millionen und Milliarden einnehmen uns nicht so „verarschen“ würden, würde es auch wesentlich weniger illegale Machenschaften geben. Die Firmen haben sich mit ihren Millionen-Euro Ausgaben in einen Teufelskreis gesteuert, aus dem sie vermutlich nie mehr rauskommen werden und nun jammern sie, wieviele Verluste sie nun einstreichen müssen. Hätten sie aber von Anfang an ehrlichere Werbung gemacht und faire Preise beibehalten, dann wäre das Problem vermutlich wesentlich langsamer entstanden, da es weniger Menschen gibt, die sich darüber beschweren, dass etwas scheisse, oder zu teuer ist.

Die kleinen Firmen haben nicht diese Millionen und investieren mehr Zeit in das wesentliche, verkaufen zwar weniger, sind aber Qualitativ genauso, wenn nicht besser und haben weniger Feinde, da sie Fair handeln.

Kopieren ist Diebstahl und damit auch Verboten, jemand der ein geistiges Gut, wie z.B. Software verkauft, hat auch ein recht darauf dafür Geld zu bekommen, hat er doch eine menge Arbeit investiert.

Bespiel Microsoft gegen Apple, oder Linux. Millionen Werbung, verarsche oder nicht? weiterlesen

Hit, Megahit, Blockbuster

Wieso wird heutzutage eigentlich das Wort „HIT“ für jeden Musiktitel , Spiel oder Film verwendet?

Filme und Lieder die gerade erst rauskommen, werden in der Werbung oft als Megahits verkauft oder der neue Blockbuster Film…. und und und

Mir ist natürlich schon klar, was die Werber damit erreichen wollen, aber ich denke, dass sie da auf einem gefährlichen Pfad sind, denn nun gibt es keine Steigerung mehr, nun muss jeder neue Film als Hit tituliert werden, da ihn ja laut Werbeagentur keiner mehr gucken würde, denn es muss ja automatisch nicht so gut sein.

Denkt man aber an die „guten alten Zeiten“, da wurden Filme und Lieder einfach nur beworben und wurden dann zu Hits, weil sie das gechafft haben, was man für diese Definition eigentlich schaffen muss, nämlich Millionen (Mega), oder zumindest Hunderttausende verkauft haben muss. Wie kann es alslo sein, dass ein Film der z.B. Weltpremiere hat, schon vorher als Blockbuster bezeichnet wird (wenn man es evtl. auch schon absehen kann, so ist er es vor Beginn einfach noch nicht). Diese Definition ist schlichtweg falsch und wir werden von den Werbefirmen einfach nur verarscht.

Was hier in Deutschland auch häufig gemacht wird, ist den Song eines neuen deutschen Künstlers direkt als absoluten „newcomer Hit des Jahres“ zu bezeichnen und dabei wird die CD nichtmal von 100.000 Leuten im ersten Jahr gekauft (Legale Downloads eingeschlossen), ist also weitab davon ein Hit zu sein. Was passiert, das Majorlabel bezahlt einfach soviel für die Werbung und das Radio Airplay, dass der Song in aller Munde ist, und sich keiner mehr Gedanken macht.

Ich bin der Meinung wir sollten wieder versuchen auf den normalen Weg zu kommen, nicht alles ist von Anfang an immer gleich ein Megahit, dazu wird es erst, wenn er eine million Mal gekauft wurde, vorher nicht.

Filme wie Matrix wurden damals nicht als Blockbuster oder Megahit beworben, sind aber aufgrund ihrer Qualität, inhaltlich, wie auch in ihrer Machart, dazu geworden und dürfen sich diesen Titel geben.

Auf der anderen Seite gibt es Filme, die eine Millionen Werbekampagne hatten, von denen aber nicht annähernd soviel DVDs verkauft wurden, weil sie einfach nicht gut genug sind.

Wir sollten anfangen, Filme und Musik wieder nach ihrer Qualität zu beurteilen und nicht danach, wer die teurere Werbekampagne hatte. Im Endeffekt wird sich Qualität (das was den Leuten gefällt, bezeichne ich in diesem Fall als Qualität, ) durchsetzen und nicht das was besser beworben wurde. Wobei man auch sagen muss, das aufgrund vieler sehr groß angelegter und teurer Werbung schon häufig die Käufer in die irre geführt wurden und dachten, dass dieses Produkt nun wirklich genial sein muss, um dann festzustellen, das es eigentlich reiner Schrott ist.